Neubau Stadtbibliothek in Oranienburg

Der Neubau der Stadtbibliothek bildet eine Schlüsselmaßname für die räumliche Neufassung des barocken Schlossplatzes und für seine Wiederbelebung. Das städtebaulich-bauliche Grundkonzept sieht eine Bebauung mit zwei architektonisch abgesetzten, aber ineinandergreifenden Gebäudeteilen zwischen der Neringstraße und dem Havelufer vor. Während das vordere Gebäude ein Bestandteil der geplanten einheitlichen Platzrandbebauung am Schlossplatz darstellt, präsentiert sich das hintere Gebäude als ein eigenständiges Bauteil. Die wechselnden Höhen der Fensteröffnungen greifen das Motiv von „Bücherstapeln“ auf. Die Fassade besteht aus Zinkblech. Das Raum- und Funktionsprogramm wurde prozesshaft mit den künftigen Nutzern des Gebäudes entwickelt und abgestimmt. Beim Neubau der Bibliothek wurde ein energieeffizientes Gebäudekonzept (u.a. Wärmepumpe (Geothermie), optimierte Gebäudehülle) realisiert.

 

Leistungsumfang:

Objektplanung gem. §33 HOAI, Gebäude, Leistungsphasen 2-7

Objektplanung gem. §38 HOAI, Freianlagen, Leistungsphasen 2-8

Projektsteuerung

 

Bearbeitungszeit:

2012 bis 2014

 

Baukosten:

3,6 Mio €

 

Auftraggeber:

Stadt Oranienburg

 

Auftragnehmer für die Objektplanung:

GRUPPE PLANWERK, vertreten durch Siegried Reibetanz, Projektleitung Carsten Schwiering

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Leitplan GmbH